Besuch aus Jasnaja Poljana

Der Schüleraustausch mit Jasnaja Poljana 2018 – Teil 1

Die Zeit verging wie im Flug. Gerade eben haben wir unsere Gäste aus Jasnaja Poljana am Flughafen abgeholt, schon sind wir wieder dort um Do svidanja! zu sagen. Aber dazwischen lag so viel! 

Das Kennenlernen ging schnell – schon vor der Ankunft hatten die meisten Austauschpartner miteinander – social media sei Dank! – angeregten Kontakt. Und die gemeinsamen Unternehmungen in den Familien und in der Schule machten es leicht sich näher zu kommen. Ziel des Austauschs ist es, das reale Leben des Austauschpartners in allen Facetten kennenzulernen – dazu gehört frühes Aufstehen und öffentlicher Nahverkehr, Schulspeisung und Handyverbot bei schulischen Aktivitäten. Aber natürlich auch gemeinsames Musizieren und künstlerisches Gestalten, sportliche Wettkämpfe, kulturelle Highlights, Eisessen im Adlon (Danke für die Einladung!) und das Er-Laufen-und-Fahren der Stadt.
Deutsch-russische Geschichte wurde lebendig – u.a. in den Graffitis der Sowjetsoldaten im Reichstag, im Kapitulationssaal und am sowjetischen Ehrenmal in Mitte. Wie diese Beziehung heute von der Politik gesehen wird erfuhren wir von Gesine Lötzsch, die uns im Bundestag empfing.
Nun warten wir gespannt auf den zweiten Teil – unsere eigene Fahrt nach Jasnaja Poljana gegen Ende Mai.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.