Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft

Die erfolgreiche Mannschaft: Ramazan, Veronika, Alexander, Theodor und Paul (v.r.n.l.) Im Finale fehlte leider Angelina.

Schachmannschaft der Lew-Tolstoi-Schule qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft

Am 14.03. machte sich die Schach-Mannschaft der Lew-Tolstoi-Grundschule auf den Weg zum Prenzl´berger Käthe-Kollwitz Gymnasium, in dem der erste Teil des Berliner Schulschachfinales stattfinden sollte. Begleitet und betreut wurde die Mannschaft wie schon so oft von „Schach“-Lehrer Christian Bretschneider, der seit nun schon drei Jahren die Schach AG und Schulschachmannschaften unterstützt. Die Mannschaft bestand je zur Hälfte aus den schon sehr turniererfahrenen Vereinsspielern Paul Trotzinski (4b), Veronika Mirnaya (3d) und Theodor Meusel (3b) und den Schach AG-Kindern Alexander Kutschuk (2d), Angelina Nguyen (3a) und Ramazan Khabiev (4d). In der Wettkampfklasse V (Grundschulen bis 4.Klasse) spielte man in zwei Vierergruppen die Plätze für das Halbfinale aus, das drei Tage später im Klubhaus der TSG Oberschöneweide ( https://www.tsg-oberschoenewei.de/ ) stattfinden sollte. Viele Schach AG-Kinder der Lew-Tolstoi-Grundschule spielen mittlerweile für den Verein. Durch zwei Unentschieden und dank besserer Wertung konnte die Mannschaft den erwünschten Halbfinal-Platz ergattern. Dort hatte man es mit der Mannschaft der Athene-Grundschule zu tun, ebenfalls eine – nämlich griechisch-deutsche – Europa-Schule, die am 28.05. wieder Ausrichter des SESB-Schulschachturniers http://sesb-schulschachturnier.de/ sein wird. An den ersten drei Brettern behielten Veronika, Paul und Theodor die Oberhand und so zog die Mannschaft mit 3:1 auch ins Finale ein, in dem die favorisierte Private Grundschule Pankow auf uns wartete, an der Schach sogar Unterrichtsfach ist. In einem äußerst knappen Kampf stand die Entscheidung auf Messers Schneide. Ramazan musste an Brett 4 leider früh die Segel streichen. Theo (Brett 3) setzte in klarer Gewinnstellung leider Patt – nur Unentschieden. Aber Paul erzielte den Ausgleich an Brett 2. Ein Unentschieden an Brett 1 hätte zum Titel gereicht. Veronika kämpfte auch tapfer gegen ihren stärkeren Vereinskameraden auf gegnerischer Seite, musste sich dann aber leider geschlagen geben. Dennoch ist der 2.Platz ein Super-Ergebnis für die Mannschaft, mit dem man sich für die Deutsche Schulschachmeisterschaft in Friedrichroda vom 06.-09.05. qualifizierte. Begleitet von Eltern und Großeltern hofft die Lew-Tolstoi-Mannschaft auch dort auf gute Ergebnisse – die man auf https://www.deutsche-schachjugend.de/2018/dsm-wk-g/ verfolgen kann. Vielen Dank an unsre Schach AG-Leiter Herrn Lorenz und Herrn Reiser, sowie Herrn Bretschneider für die herausragende Vorbereitung und Begleitung der Schülerinnen und Schüler!

Halbfinale: Lew-Tolstoi-GS (rechts) vs Athene-GS: Veronika, Paul, Theodor, Ramazan (v.o.n.u.)

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.